Zum Menü springen

Ginnheim
(von Alfred, 02.10.2018)
15. Lauf gegen das Vergessen in Ginnheim

Die Großwetterlageam 2. Oktober im Raum Frankfurt war wirklich zum Vergessen. Wolfgang Lux und Alfred Traue vom Bergen-Enkheimer Laufclub BELC89 vergasen ihre Anmeldungen zum 15. Lauf gegen das Vergessen jedoch nicht. Dieses Sportereignis, ausgerichtet von SV Blau-Gelb Frankfurt, war ein Benefizlauf für Kranke, welche an Alzheimer leiden. Eine gute Sache fanden dies über 400 Sportlerinnen und Sportler im Ginnheimer Niddapark , welche über die Distanzen von 15 Kilometer bis runter zu Schülerläufen mit ihrem Start zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen. Wolgang und Alfred hatten sich für die längste Strecke über 15 Kilometer angemeldet. Im Gegensatz zum zurückliegenden Tag herrschte mit 14-15 Grad ideales Laufwetter. Der teils böige Wind störte nur bedingt. Gleich nach dem Start um 11:15 Uhr passierte Wolfgang freundlich grüßend seinen Mitstreiter Alfred, um nach einem Kilometer zügig zu entschwinden. In der über 3 Runden à 5 Kilometer genau vermessenen Strecke kam Wolfgang in der letzten Runde ein Vierbeiner in die Quere. Dies brachte ihn etwas aus dem Rhythmus. Glücklicherweise kein Sturz. Trotzdem belegte er mit einer Zeit von 1:09:41 Stunden in seiner Altersklasse Platz 3 und im Gesamtfeld Platz 9 von 65. Alfred als ältester Teilnehmer blieb mit 1:16:17 Stunden über 2 Minuten unter seiner letztjährigen Zeit. Platz 2 in seiner Altersklasse und im Gesamtfeld Platz 20 von 65 waren sein Lohn. Beide zeigten sich überaus zufrieden mit ihren erzielten Zeiten.

ALT-Texthttps://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslauf-2018/20181002_Lauf_des_Vergessens_klein.jpg