Zum Menü springen

10 Freunde Triathlon
(von Alfred, 12.08.2018)
10 Freunde Triathlon

Der 12. August 2018 war in diesem Jahr bedeutend. Vor 100 Jahren annektierte die USA die Hawaii Insel und in Enkheim fand die 4. Auflage des 10-Freunde-Triathlons statt. Für Bergen-Enkheim das sportliche Glanzlicht, mittlerweile mit hohem Bekanntheitsgrad im Großraum Frankfurt. Die Wettervorhersage versprach beste klimatische Bedingungen, am Anfang Kühle, beste Voraussetzungen für gute sportliche Leistungen. Seit Bestehen dieser Sportveranstaltung 2015 stellte der Bergen-Enkheimer Laufclub BELC89 regelmäßig 2 Mannschaften. In diesem Jahr bildeten die Teilnehmer Sheila Gutmann, Pia Jung, Steffen Schwarz, Michael Faisst, Mark Meyer, Roberto und Stefano Sborzacchi, Pasquale Davide, Terrence Troesch, Dirk Buchholz und Karsten Frerichs die Staffel BELC Team ONE. BELC Team TWO bestand aus Ute Rühl, Silke Nobis, Andrea Wagner, Corina Lucke, Dr. Martin Abesser, Wolfgang Darmstädter, Sören Hommel, David Drew und den BELC Gästen Ariane Ibanez , Kati Windisch und Marc Ruhland. Um kurz nach 9:00 Uhr trafen sich unsere Sportlerinnen und Sportler vor dem Enkheimer Schwimmbad, um von der Team Kapitänin Ute Rühl die letzten Instruktionen zu erhalten. Es hatte zwar jeder nur 10% eines IronMan zu bewältigen, aber die Strecken 380 Meter Schwimmen, 18 Kilometer Radfahren und 4,2 Kilometer Laufen mussten auch erst zurückgelegt werden. Vor dem Schwimmstart um 9:40 Uhr waren alle BELC Teilnehmer noch frohen Mutes. ALT-Texthttps://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslauf-2018/20180812_10Freunde_8_klein.jpg Obwohl nicht für jeden die Sahnedisziplin, war keine Anspannung spürbar. Als schnellste Schwimmer erwiesen sich Dirk Buchholz und Steffen Schwarz mit einer Zeit von 7:21 und 7:23 Minuten. Am kräftigsten traten Dr. Martin Abesser und Dirk Buchholz bei den 3 teilweise holprigen Runden im Enkheimer Wald in die Pedalen. Beim abschließenden Laufen (BELC Paradedisziplin) bewies unser zur Zeit schnellstes Vereinsmitglied Mark Meyer mit seiner Zeit von deutlich unter 19 Minuten über die 4,2 Kilometer seine Stärke. Mit der Gesamtzeit von 13:11:34 Stunden belegte Team BELC ONE Platz 13, Team BELC TWO mit 13:23:17 Stunden Platz 15 von 48 Teams in der Gruppe der „Inselgötter“. ALT-Texthttps://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslauf-2018/20180812_10Freunde_21_klein.jpg

Pech hatte Steffen Schwarz vom Team ONE. Gerade mit dem Rad zur Spitzengruppe der 9:40 Uhr Starter aufgeschlossen, verlor ein Radreifen derart an Luft, dass man von einem richtigen Plattfuss reden konnte. Dies kostete sehr viel Zeit und in der Endwertung ein paar Plätze. Roberto Sborzacchi berichtete von unglaublich engen Wechselzonen. Er war dann auch beim Radfahren schon nach einem Kilometer mit einem üblen Wadenkrampf sehr eingeschränkt. David Drew dagegen strahlte von der ersten bis zur letzten Minute über das ganze Gesicht. Er fand diese Veranstaltung fantastisch. Ute Rühl:“Geniale Veranstaltung mit vereinseigenem Foto- und Filmteam“. Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer betrachteten richtigerweise das Ganze nicht als verbissenen Wettkampf. Die Ablieferung einer guten Gemeinschaftsleistung, verknüpft mit einem bemerkenswerten Spaßfaktor, gelang auch diesmal dem BELC89. Beim anschließenden Entspannen auf der braungebrannten Wiese philosophierten alle über das sportliche Geschehen. Was jedoch die Attraktivität unserer weiblichen Teilnehmer betraf, bewegte sich BELC in der Spitzengruppe. ALT-Texthttps://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslauf-2018/20180812_10Freunde_23_klein.jpg