Zum Menü springen

Lich & Karben
(von Alfred, 04.08.2018)
Cross-Triathlon

Lich

Der Crosstriathlon in Lich ging am 4. August 2018 nach sehr guter Vorbereitung in seine 11. Auflage. Auch dieses Jahr hatten sich wieder Starter vom Bergen-Enkheimer Laufclub BELC 89 in die Teilnehmerlisten eingetragen: Ute Rühl wagte sich beim Volkstriathlon auf die 600-m-Schwimm-, die 22-km-Rad- und die 4-km-Laufstrecken. Dirk Buchholz stellte sich der Olympischen Distanz mit 1,5 km Schwimmen, 44 km Rad mit 450 Höhenmetern und 10 km Laufen. Waren es im vergangenen Jahr Regen und Kälte, so machten dieses Mal Wärme mit über 30 °C und Staub den Athleten zu schaffen. Im Vorfeld wurde das Wasser im Waldschwimmbad zur besseren Belebung sogar noch umgewälzt. Das Startsignal für die Olympische Disziplin erfolgte um 14:00 Uhr. Durch die übersichtliche Anzahl der Starter gab es bei kaum vorhandener Sicht im See keine Probleme. Dirk Buchholz verließ nach 26:35 Minuten als 8. von 40 Startern das Wasser und ging auf die Radstrecke. Vier Runden à 11 km waren auf teilweise geschotterten engkurvigen Waldwegen zu bewältigen. Das Crossbike machte unter den vielen Mountainbikes eine gute und flinke Figur, jedoch auf den Schotterabschnitten schwieriger zu kontrollieren. Hände und Arme wurden kräftig durchgeschüttelt. Nach 1:42:44 Stunden, der 7. schnellsten Zeit auf dem Radabschnitt, kam Dirk in die Wechselzone zum Laufen. Bei nun steigenden Temperaturen kosteten die 5 Runden einiges an Kraft. Es reichte im Endergebnis für den 8. Platz unter 31 Finishern. Auch das Ziel, unter 3 Stunden zu bleiben, wurde mit 2:59:45 Stunden erreicht. Für Ute Rühl begann ihr Volkstriathlon um 15:00 Uhr. Im Vergleich zu 2017 kam sie aber dieses Mal weitaus besser zurecht und benötigte mit 17:36 fast 4 Minuten weniger als im Vorjahr. Auf der Radstrecke hatte sie sich auch für ein Crossbike entschieden und war auch hier beinahe 4 Minuten schneller als 2017. Den abschließenden 4-Kilometer-Lauf über Wiesen- und Waldwege bewältigte Ute in 22 Minuten und erreichte eine Endzeit von 1:44:21 Stunden, was Platz 12 unter den Starterinnen bedeutete. Nach ihrem Zieleinlauf konnte sie sehr zufrieden bei kühlen Getränken gut entspannen. Staubgepudert, ermüdet und mit ihrer Leistung sehr zufrieden, ging es nach ausgiebiger Ruhepause mit der Gewissheit auf den Heimweg, im nächsten Jahr wieder an dieser Veranstaltung teilnehmen zu wollen.


Karbener Stadtlauf

Normalerweise wäre auch bei der 29. Auflage des Karbener Stadtlaufes eine BELC89 Gruppe wie in jedem Jahr angetreten. Aber auf Grund des 10 Freunde Triathlons in Enkheim (darüber wird in der nächsten Ausgabe ausführlich berichtet), vertrat am 12. August lediglich Wolfgang Lux den Verein. Über die 10 Kilometer (2 Runden) erzielte er 45:58 Minuten . Sie bedeutete in der Gesamtwertung Platz 42 von 140 Personen. Bei angenehmer Lauftemperatur freute er sich über