Zum Menü springen

Mühlheim-Dietesheim
(von Alfred, 03.09.2017)
Dicker Nebel lag am Sonntag in der Frühe über dem Frankfurter Stadtgebiet, als sich Elke Conert, Roberto Sborzacchi, Dirk Buchholz Gerrit Sinnigen, Sören Hommel und Alfred Traue ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170903_Dietesheim1_klein.jpg vom Bergen-Enkheimer Laufclub BELC89 auf den Weg nach Mühlheim-Dietesheim machten. Der 44. Volkslauf Mühlheim stand als 6. Wertungslauf des Main-Lauf-Cups auf dem Programm. Sören Hommel reiste mit der ganzen Familie an. Die Entschärfung der Bombe in Frankfurt führte zu dieser unfreiwilligen Odyssee. Herrschte im vergangenen Jahr Starkregen während den Läufen, sprachen am Sonntag glücklicherweise alle nur von frischen Temperaturen, genau gesagt ein ideales Laufwetter. Elke Conert, Roberto Sborzacchi und Dirk Buchholz starteten um 9:00 Uhr bei 10 Grad auf die 21 Kilometer lange Strecke. Sören Hommel, Gerrit Sinnigen und Alfred Traue hatten noch 20 Minuten Zeit zur Vorbereitung auf ihre 10 Kilometer Distanz. Die Strecken führten durch Wald und Flur sowie durch das „Mühlheimer Steinbrüche Erholungs-gebiet“. Sie waren auf Grund des welligen Geländes leicht anspruchsvoll, aber sehr gut zu laufen. Vorbei ging es auch bei halber 10 Kilometerstrecke am Steinheimer Galgen, wo regelmäßig die Seelen der Gehenkten den Vorbeiziehenden artig Beifall klatschten. Leicht aus dem Tritt konnte man beim Überqueren des Vogelsbergsees im Steinbruch mittels Hängebrücke kommen. Vereinsschnellster über die 10 Kilometer war Gerrit Sinnigen mit 43:42 Minuten. In seiner Altersklasse bedeutete die Platz 5 von 32 Teilnehmern. Voller Freude registrierte er, dass er noch nie so schnell zu Fuß unterwegs war. Sören Hommel folgte in 47:47 Minuten und Alfred Traue in 49:09 Minuten. ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170903_Dietesheim3.jpg Er erreichte in der Altersklasse M65 Platz 4 von 12. Dirk Buchholz überschritt nach 21 Kilometern die Ziellinie in 1:39:54 Stunden. ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170903_Dietesheim2_klein.jpg Dabei belegte er in der Altersklasse M55 Platz 9 von 28. Roberto Sborzacchi stellte mit 1:57:14 Stunden eine neue persönliche Bestzeit auf. ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170903_Dietesheim4_klein.jpgALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170904_Dietesheim5.jpg Elke Conert kam mit 1:58:11 Stunden ganz nahe an ihre Halbmarathon Bestzeit heran. Die angegebenen Zeiten verstehen sich als Bruttozeiten. Teilweise vergingen 10 bis 20 Sekunden nach dem Start bis zur Startlinienüberquerung. Da hinkt der Veranstalter mit der Technik noch etwas nach. Es ist hervorzuheben, dass kein Teilnehmer beim 10er über 50 Minuten und beim Halben über 2 Stunden benötigte. Eine geschlossen gute Mannschaftsleistung.