Zum Menü springen

Spiridon Halbmarathon
(von Sören & Alfred, 13.03.2017)
Halbmarathon Frankfurt
Wie doch gutes Laufwetter die Teilnehmerzahl bei einem Laufwettbewerb in die Höhe schrauben kann, wurde am Sonntag dem 12. März beim 15. Spiridon-Halbmarathon in Frankfurt bewiesen. Bei sogenanntem Kaiserwetter, strahlender Sonnenschein von Beginn an, vermeldete der Ausrichter die Rekordbeteiligung von 5288 Finishern. Der Andrang vor dem Start um 10:00 Uhr war so groß, dass der Startschuss erst ungefähr 10 Minuten später das imposante Feld auf die Reise schicken konnte. Beim ersten Lauf des Main-Lauf-Cups beteiligten sich vom Bergen-Enkheimer Laufclub BELC89 die Damen Ute Rühl, Elke Conert und Corina Lucke. Unsere Herren waren durch Sören Hommel, Heinz Pflug, Dirk Buchholz, Karsten Frerichs und Roberto Sborzacchi vertreten. ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170312_Spiridon_Halbmarathon_1_klein.jpg ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170312_Spiridon_Halbmarathon_2_klein.jpg Eine nette Laufsequenz übermittelte uns Dirk Buchholz: "Nach dem Start meines Blockes herrschte auf dem ersten Kilometer etwas Gedränge. Besser wurde es dann beim Erreichen der Bürostadt Niederrad. Mein Anliegen war es, mich an den 400 Meter vor mir schwebenden Zielballon 1:44 Stunden ran zu laufen. Bei Kilometer 14 war es fast geschafft, als der Ballon plötzlich rechts die Strecke verließ. Deren Trägerin hatte offensichtlich Probleme und mußte dann den gelben Ballon gegen den Himmel steigen lassen. Ich übernahm nun dessen Stelle als Pseudoballon die 1:44er Richtzeit für die restlichen 7 Kilometer". Mit dem Ergebnis, dass Dirk Buchholz mit 1:44:03 Stunden fast die exakte Zielzeit einhielt. Damit war er nicht nur der schnellste Vereinskollege, sondern lief auch persönliche Bestzeit. Corina Lucke unser Allround-Talent belegte mit 1:55:43 Stunden bei den Frauen Platz 445 von 1994 Starterinnen. Elke Conert blieb mit 2:01:09 Stunden knapp über 2 Stunden. Ute Rühl - musste bis zu ihrem Start ungefähr 30 Minuten warten - kam beschwerdefrei nach 2:08:36 Stunden ins Ziel. Sören Hommel überquerte als zweitschnellstes Vereinsmitglied mit 1:44:55 Stunden die Ziellinie. Knapp hinter Hommel kam Karsten Frerichs nach 1:45:29 Stunden ins Ziel. Unser ältester Teilnehmer Heinz Pflug hat sich auch für dieses Jahr wieder vorgenommen, alle Main-Lauf-Cup Rennen zu bestreiten. 1:58:05 Stunden war seine Laufzeit. Roberto Sborzacchi, im Anschluss an die diesjährige Jahreshauptversammlung in den Verein eingetreten, streifte sich an diesem Sonntag erstmalig das Vereinstrikot über. Bei seinem ersten Halbmarathon erreichte er das Ziel glücklich und zufrieden nach 2:18:58 Stunden. ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170312_Spiridon_Halbmarathon_4_klein.jpg