Zum Menü springen

Dietzenbach, Schwanheim, Segovia
(von Alfred, 27.05.2017)
div. Volksläufe Mai

Dietzenbach-Steinberg am 27. Mai 2017

Der Termin für die 42. Auflage des Steinberger Volkslaufes fiel in diesem Jahr auf den Sonntag des verlängerten Christi Himmelfahrt Wochenendes. Die Beteiligung war in diesem Jahr etwas geringer. Dies lag wohl an der Nutzung des langen Wochenendes für einen Kurzurlaub. Die kleine Truppe des Bergen-Enkheimer Laufclubs BELC89 mit den Damen Elke Conert, Ute Rühl und den Herren Gerrit Sinnigen, Sören Hommel, Roberto Sborzacchi und Alfred Traue wußte, dass es an diesem Tag bei den steigenden Temperaturen ein hartes Stück Arbeit werden würde. Der Start erfolgte um 9:00 Uhr für die 10 und 21 Kilometer. Auch diesmal wurden 2 Startblöcke gewählt, um das recht große Feld speziell auf den ersten 2 Kilometern etwas zu entzerren. Der Veranstalter sprach von einer zum Laufen im Wald vorhandenen kühlen Witterung. Dies entsprach nicht ganz der Wirklichkeit. Speziell bei den älteren Altersklassen konnte man feststellen, dass doch sehr viele wegen der Hitze deutlich an Zeit verloren. Elke Conert, 2 Wochen zuvor noch in Berlin gelaufen, verfehlte mit 2:00:37 Stunden beim Halb-marathon ganz knapp die magische 2 Stundengrenze. Ute Rühl überschritt nach 2:06:06 Stunden die Ziellinie. Knapp dahinter folgte Roberto Sborzacchi in 2:07:10 Stunden. Über die 10 Kilometer war Gerrit Sinnigen mit 46:18 Minuten der schnellste Vereinsläufer. Diese Zeit bedeutete in seiner Altersklasse Platz 4 von 35 Teilnehmern. Sören Hommel benötigte 48:52 Minuten, Alfred Traue 51:22 Minuten. Wieder einmal ein mit 100 Helfern sehr gut organisierter Wettkampf. Die Kuchentheke entschädigte alle Teilnehmer für die Strapazen. ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170527_Dietzenbach_Steinberg_klein.jpg


Schwanheim am 3. Juni.

Der Schwanheimer Pfingstlauf ist bekannt für seine hohen Temperaturen an dem jeweiligen Pfingst Samstag. Herrschte ab 14:00 Uhr noch Starkregen mit teilweisen Hagelschauern, blieb es beim Start um 17:00 Uhr bis zum Laufende trocken. Auch die Schwüle hielt sich in Grenzen. Elke Conert, in diesem Jahr die aktivste Frau des Bergen-Enkheimer Laufclubs BELC89, war diesmal die einzige Starterin des Vereins. Elke Conert ließ sich von dem großen Starterfeld (456 Teilnehmer) nicht beunruhigen. Mit konstanter Geschwindigkeit meisterte sie die 10 Kilometer durch den sehr feuchten Schwanheimer Wald. Mit ihrer Endzeit von 52:34 Minuten (trotz Schuhproblemen) be-legte sie in ihrer Altersklasse Platz 7 von 20 Starterinnen.


Segovia/ Spanien am 21. Mai 2017

In der Flut der in den letzten Wochen absolvierten Läufe ging fast der 11. Media Maratón de Segovia in Spanien mit BELC89 Beteiligung unter. Unser spanisches Vereinsmitglied Ana Benavent lief in ihrer Heimatstadt Segovia (nördlich von Madrid) am 21. Mai den Halbmarathon. Die Strecke führte kreuz und quer durch die malerische Stadt, welche seit 1985 UNESCO Welterbe ist. Fast kein Meter eben, sondern nur bergauf und bergab. Und dass bei einer Durchschnittshöhe von ungefähr 1000 Metern. Ana Benavent teilte sich wie gewohnt die Strecke gut ein und versuchte dabei ein gleichmäßiges Tempo zu laufen. Dies gelang ihr gut, was ihre Zeit von 2:11 Stunden belegte. In ihrer Altersklasse bedeutete dies Platz 3. In der Heimat werden in der Regel ungeahnte Kräfte freigesetzt. Man muß ja seiner Familie an der Strecke zeigen, dass bei BELC89 das ausgewogene Training Früchte trägt. ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170521_Segovia.jpg