Zum Menü springen

JHV
(von Alfred, 14.03.2018)
JHV
BELC89 Jahreshauptversammlung Das Kolleg in einer Berger Gaststätte war am 14. März 2018 bis auf den letzten Platz gefüllt. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Bergen-Enkheimer Laufclubs BELC89 versprach wieder wie in jedem Jahr eine interessante Zusammenkunft zu werden. Die 26 Vereinsmitglieder erwarteten gerade bei den anstehenden Anträgen und sportlichen Rückblicken rege und kurz-weilige Diskussionen. Nach Versammlungseröffnung und Begrüßung der Anwesenden durch den 1. Vorsitzenden Manfred-Christian Fay erfolgte die Aussprache und Abstimmung über das Protokoll 2017 sowie der Vorstandsbericht mit anschließende Entlastung des Vorstandes. In diesem Jahr stand die Wahl des 2. Vorsitzenden an. Einstimmig erfolgte die Wiederwahl von Sören Hommel. Die Gedanken gingen dann aber gleich in das kommende Jahr 2019. Bei der dann anstehenden Jahreshauptversammlung steht die Neuwahl des 1. Vorsitzenden sowie des Kassenwartes an. Für den Sportwart Steffen Schwarz war es auch an diesem Abend eine besondere Freude, aus den unzähligen Wettkämpfen mit BELC Beteiligung einige zu nennen. Sehr erfreulich gestaltete sich die Teilnahme der Vereinsmitglieder an den ausgeschriebenen Vereinsläufen. Auch die Zahl der Wettkämpfe mit Vereinsbeteiligung zu Fuß oder mit dem Rad im europäischen Ausland (Portugal, Spanien, Frankreich, Schweiz, Lettland, Kuba, Tschechei, Österreich, Island) stieg 2017 nochmals an. Auch das Sportjahr 2018 verspricht, wieder über interessante und erfolgreiche Wettkämpfe - nicht nur innerhalb Deutschlands - zu berichten. Die immer Ende eines Jahres ausgeschriebenen Vereinsläufe müssen nun leider nochmals wegen Veranstaltungsausfall umgeschrieben werden. In Anbetracht der Tatsache, dass das Rhein-Main Gebiet eine Fülle von Laufwettkämpfen bietet, ist hier mit einer kurzfristigen neuen Festlegung seitens des Sportwartes zu rechnen. Voller Spannung wurde auf die Ehrung der weiblichen und männlichen Vereinsmeisterinnen und -meister gewartet. Bei den Damen gelang Corina Lucke im 2. Jahr ihrer Vereinszugehörigkeit der große Wurf. Sie wurde als neue Vereinsmeisterin mit großem Beifall bedacht. Platz 2 erreichte Ute Rühl und Platz 2 Elke Conert. Beide gelang es, verletzungsfrei 9 Vereinsläufe zu absolvieren. Einen nicht erwarteten Vereinsmeister gab es bei den Herren. Im letzten Jahr in den Verein eingetreten, startete Gerrit Sinnigen gleich durch. Auch für ihn gab es sehr wohlwollenden Applaus. Dirk Buchholz bestach im vergangenen Jahr durch seine gleichmäßig guten Leistungen bei 10 Vereinsläufen, was ihm letztendlich Platz 2 einbrachte. Alfred Traue als Wettkampfältester gelangen auch die Teilnahme an 10 Vereinsläufen. Sehr zufrieden war er mit seinem 3. Platz. ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/20180314_JHV_klein.jpg Eine äußerst angestrengte, aber trotzdem harmonische Beteiligung herrschte bei den eingebrachten Anträgen. Große Zustimmung gab es für die neuen Vereinslauf-und Zusatzlauf-Bewertungs-kriterien. Weiterhin bleiben 4 Vereinsläufe kostenfrei. Teilnehmer des Marathonlaufes erhalten einen Zuschuss und Vereinsmitglieder bis 16 Jahren starten nun kostenfrei. Hier zeigte sich doch wieder der Unterschied zur Politik, wo der Slogan „immer weiter so“ schon tiefe Furchen gegraben hat. BELC89 ist flexibel, offen für Ideen, Anregungen und Neuerungen. Der Verein lebt, Neumitglieder sorgen für neues Gedankengut, mit dem sich der Verein gerne beschäftigt.