Zum Menü springen

Benefizlauf Scheck für die Lebenshilfe
(von Alfred, 03.12.2014)
Abschluss des BELC89 Benefizlaufes bei der Lebenshilfe Bergen-Enkheim

Gemäß Artikel 1 und 3 des Deutschen Grundgesetzes ist die zu achtende und schützende Würde des Menschen unantastbar. Wegen seiner Behinderung darf niemand benachteiligt werden. Diese beiden Artikel waren der Leitfaden für den Bergen-Enkheimer Laufclub BELC89 bei der Suche nach einem geeigneten Partner für den im September 2014 stattgefundenen Jubiläums-Benefizlauf. Mit der Lebenshilfe Frankfurt, Wohnstätte Alte Mühle in Bergen-Enkheim fand man schnell eine vertrauenswürdige Organisation. Dort erhalten die Menschen mit geistiger Behinderung Gelegenheit, ihre Persönlichkeiten und Fähigkeiten durch liebevolle Unterstützung der Betreuer zu bewahren und zu entfalten.

Der Verein konnte sich am Dienstag den 2. Dezember 2014 von dieser Tatsache ein ausführliches Bild machen. Anlass des Besuches war der Abschluss des so erfolgreichen Benefizlaufes zum 25- jährigen Vereinsjubiläums am 28. September 2014. Voller Stolz konnte der 1. Vorsitzende des Vereins, Herr Manfred-Christian Fay einen Scheck mit dem Betrag von 2050 € überreichen. Frau Diana Lehr, Leiterin der Wohnstätte „Alte Mühle“ führte an, dass die in keinster Weise erträumte Höhe des Spendenbetrages eine für einen nur 70 Mitglieder zählenden Verein doch außergewöhnliche Leistung sei. Rein rechnerisch hätte jedes Vereinsmitglied -ob jung oder alt- ca. 30 € erwirtschaftet. Die Hauptorganisatoren der Sportveranstaltung Ulrich Cremer und Alfred Traue resümierten kurz noch einmal über die Vorbereitung und den Ablauf des Wettkampftages. Der anwesende Vorstand der Lebenshilfe, Herr Volker Liedtke-Bösl zeigte sich ebenfalls vom Arbeitsaufwand und anschließendem durchschlagenden Erfolges der Veranstaltung sehr beeindruckt. Einträchtig saßen die Bewohner und Betreuer der Wohnstätte „Alte Mühle“ mit den Vertretern des Bergen-Enkheimer Laufclubs bei Kaffee und Gebäck zusammen. Die eigene Teilnahme der Bewohner an den verschiedenen Laufdisziplinen war vielen noch in sehr guter Erinnerung. Sie zeigten sich über die Zusammenkunft sehr erfreut und gaben ihren Emotionen freien Lauf. Frau Lehr erläuterte nach dem Gruppenfoto bei einem Rundgang durch das Anwesen, welche Projekte mit der Spende von BELC89 umgesetzt werden können. Speziell im Außenbereich sollen Einrichtungen wie Stühle, Bänke und Tische sowie sonstige Freizeitobjekte beschafft werden. Die Herren Fay, Cremer und Traue wurden dabei in ihrer Entscheidung nochmals bestärkt, mit der Lebenshilfe in Bergen-Enkheim den richtigen Empfänger unserer Spende gefunden zu haben. Der Bergen-Enkheimer Laufclub BELC89 hatte damit auch einen Beitrag zum Abbau der immer noch vorhandenen Vorbehalte gegenüber Menschen mit Behinderung geleistet.

ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-benefizlauf/20141203_Lebenshilfe.jpg


In einem gemütlichen Restaurant in Seckbach erfolgte ein Tag vor der Scheckübergabe an die Lebenshilfe die offizielle Weihnachtsfeier des Vereins. An diesem Tag wurde bei angenehmer Atmosphäre das sportliche Jahr Revue passieren gelassen. Hierbei betonten alle Anwesenden ihre vollste Zufriedenheit und Stolz, an dem Projekt Benefizlauf mitgewirkt zu haben.