Zum Menü springen

Weitere Silvesterläufe mit BELC89
(von Alfred, 01.01.2017)
Neujahrs-Marathon Zürich

Neujahrs-Marathon Zürich

Silvester 2016, an diesem letzten Tag des Jahres verbrachten alle Mitglieder des Bergen-Enkheimer Laufclubs BELC89 mit einem ausgiebigen Essen sowie der Vorbereitung auf den bevorstehenden Jahreswechsel. Alle Mitglieder? Mitnichten, denn der Eintritt ins Neue Jahr 2017 konnte auch mit einem Wettkampf bestritten werden. Wer von BELC89 ist dafür prädestinierter als Reinhard Stier. Unterbrach er im Juli kurz seinen Mauritius Strandurlaub durch einem Marathonlauf, so war es am 1. Januar seine Teilnahme am Neujahrsmarathon in Zürich. Den Anfang machte seine Tochter Melina Stier, welche den Kids Run über 750 Meter am 31. Dezember um 21:00 Uhr bestritt. Nach 3:42 Minuten Laufzeit hieß es dann umziehen und anschließend den Vater auf der Strecke zu unterstützen. Während in den heimischen Gefilden die Sektflaschen entkorkt wurden, stand bereits Reinhard Stier winterlich angezogen kurz vor 24:00 Uhr an der Startlinie vor der Sporthalle Unterrohr in Schlieren bei Zürich. Es erwarteten ihn 4 Runden à 10,55 Kilometer, beidseitig an der Limmat gelegen. Die Strecke war gemäß IAAF Standards offiziell vermessen und wies nur eine Gesamthöhendifferenz von 76 Metern auf. Start- und Zielort waren identisch. In der Sporthalle richtete der Veranstalter eine Festwirtschaft ein, welche bereits ab 19:00 Uhr für wärmende Mahlzeiten sorgte. Die Strecke war nur in den Wohngebieten beleuchtet. Der Veranstalter empfahl das Tragen von Stirnleuchten. Verlaufen konnte sich jedoch niemand. Professionelle Streckenmarkierungen, Kontrollposten und Fahrradbegleitung sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Schwierig gestaltete sich für so ziemlich alle Teilnehmer der Vorbeilauf an der Sporthalle, gerade wenn der Duft von heißen Speisen (Züricher Geschnetzeltes) und Getränken einem um die kalte Nase wehte. Alles hatte ein Ende, so auch Reinhard Stiers Mitternachtsmarathon. 4:12:04 Stunden zeigte die Uhr an, als er die Ziellinie überquerte. Beim traditionsgemäß zum Jahreswechsel um Punkt Mitternacht gestarteten Neujahrsmarathon Zürich konnte die neue Rekord-Teilnehmerzahl von 1100 Läuferinnen und Läufern aus 53 Nationen von optimalen Laufbedingungen profitieren. Es blieb anschließend noch genug Zeit, trotz müder Beine den verpassten Jahreswechsel gebührend zu feiern. Die Sieger bei den Männern und Frauen freuten sich über die leider nur kurz währende Jahresweltbestzeit über die 42 Kilometer.

ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170101_Zuerich.jpg


Silvesterlauf in Gersthofen

Helmut Freyer, im Verein ebenfalls als Liebhaber von extrem schwierigen Strecken bekannt, meldete uns kürzlich seine Teilnahme am 50. Gersthofener Silvesterlauf. Diese weit über die Grenzen des Augsburger Raumes hinaus bekannte Jubiläumsveranstaltung konnte mit einer neuen Rekordbeteiligung glänzen. Für die 9,7 Kilometer benötigte Helmut Freyer 46:13 Minuten. Diese Zeit bedeutete in der Männer Gesamtwertung Platz 342 von 875. Eine schnelle Strecke sorgte dafür, dass allein 112 Teilnehmer unter 40 Minuten blieben.