Zum Menü springen

Enkheim, Rennsteig
(von Alfred Traue, 21.05.2017)

BELC89 mit Großaufgebot beim Hessen-Center-Lauf

Wenn der Frankfurter Lauf um den Hessen-Center Pokal ansteht, ist immer mit einer stattlichen Anzahl an Vereinsmitgliedern vom Bergen Enkheimer Laufclub BELC89 zu rechnen. Die Wetter-vorhersagen für den 21. Mai waren gut, mit erhöhter Temperatur war aber auf jeden Fall zu rechnen. Dies hielt die Vereinsmitglieder Corina Lucke, Aishe Dayaniklier, Ute Rühl, Mark Meyer, Karsten Frerichs, Dirk Buchholz, Manfred Weser, Roberto Sborzacchi und Alfred Traue natürlich nicht davon ab, die angebotenen 10 Kilometer in Angriff zu nehmen. Auch unsere Jugend wie Moritz Fay, Maurice Meyer und Benjamin Miche über die 1,5 Kilometer sowie Lennox Miche und Aron und Raphael Lucke über die 500 Meter Strecke zeigten, dass sie später einmal in die Fußtapfen der älteren BELCler treten wollen. ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170521_Enkheim_klein.jpg Die gegenüber den letzten Jahren gestiegene Beteiligung lag möglicherweise auch daran, dass die Strecke nun amtlich vermessen und somit bestenlistenfähig ist. Erstmalig waren auch Läufer mit festgelegten Zielzeiten vor Ort. Schnellster über die 10 Kilometer war Mark Meyer mit 43:06 Minuten. Karsten Frerichs folgte mit 45:13 Minuten, gefolgt von Dirk Buchholz in 46:23 Minuten. Diese Zeit bedeutete in der Alters-klasse M55 Platz 3. Schnellste Frau war Corina Lucke mit 49:15 Minuten. Als ältestes Vereins-mitglied schaffte es Alfred Traue mit 51:03 Minuten in der Altersklasse M65 auf Platz 1. Kurz dahinter überquerte Manfred Weser mit 51:20 Minuten und Roberto Sborzacchi mit 53:32 Minuten die Ziellinie. Ute Rühl benötigte 54:20 Minuten. Ein besonderes Lob geht an Aishe Dayaniklier. Ihr ersten Lauf im Vereinstrikot schaffte sie freudenstrahlend in 56:40 Minuten. ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170521_Enkheim2_klein.jpg Moritz Fay spielte seine Sprintqualitäten über die 1,5 Kilometer in 6:47 Minuten aus. Es folgten Maurice Meyer in 7:20 Minuten und Benjamin Miche in 7:25 Minuten. Beim 500 Meter Lauf benötigte Lennox Miche die Zeit von 2:22 Minuten. Aron Lucke in 2:44 Minuten und Raphael Lucke in 3:36 Minuten rundeten das sehr positive Gesamtbild des Vereins beim Hessen-Center Lauf 2017 ab.


Rennsteig Supermarathon 20.05.2017

Man muß sich die Daten dieses Laufes einmal richtig zu Gemüte führen. Eine Strecke mit 73,5 Kilometern und einem dabei zu überwindenden Höhenunterschied von 1.874 Metern. Und wenn man dann noch die Endzeit von René Miche mit 7:49:19 Stunden liest, kann nur noch von einer außergewöhnlichen Leistung gesprochen werden. Hier sein emotionaler Bericht:“Nach 2015 sollte der Rennsteig Supermarathon einer meiner läuferischen Jahreshöhepunkte werden. Punkt 6.00 Uhr erfolgte der Startschuss auf dem Marktplatz in Eisenach für ca. 2.100 Läufer. Nach Kilometer 2 durch die Stadt ging es auf einen langen Anstieg hoch, bis man nach 7,5 Kilometern auf den Renn-steig trifft. Da ich mich aus Erfahrung weit vorne eingereiht hatte, konnte ich den Anstieg ohne Stau bewältigen. Es folgt eine abwechslungsreiche Strecke über den Rennsteig mit stetigen An- und Abstiegen bis wir bei Kilometer 25,5 den Großen Inselberg (916m)erreichen. Teilweise war die Strecke aufgrund des starken Regens am Vortage sehr aufgeweicht und rutschig. Besonders auf dem dann sehr steilen Abstieg über Treppenstufen und einem steilen Weg auf 725 Meter) war äußerste Vorsicht geboten! Bei Kilometer 54,7 bestand die Möglichkeit, beim Ausstieg in die Wertung zu kommen. Aber ohne mich. Bei Kilometer 62,2 erreichten wir den höchsten Punkt mit 974 Metern über eine steile Rampe. Bevor es dann auf den letzten 6 Kilometern bergab ging, erfolgt noch ein weiter Anstieg, jedoch mit dem Ziel in greifbarer Nähe war auch das nur noch Kopfsache. Begleitet von einem fantastischem Publikum erreichte ich nach 73,5km in einer Traumzeit von 7:49:19h das Ziel in Schmiedefeld. Sehr emotional gestalteten sich die Umarmungen mit den auf einem großen Teil der Strecke begleiteten Läuferinnen und Läufer. Dieses Zusammenhalt beim Laufen bedeutete mir mehr wie alle Medaillen“. René Miche belegte von 1670 Startern Platz 450. Nach diesem Lauf war er mit sich und der Welt absolut im Reinen. ALT-Texthttp://www.belc89.de/files/galerie-galerie-volkslaeufe-2017/20170520_Rennsteig_klein.jpg