Zum Menü springen

Nikolausduathlon
(von Alfred, 03.12.2017)
Nikolausduathlon, Mörfelden

Schneeweisser Nikolaus-Duathlon

Die Triathlon-Abteilung der Eintracht Frankfurt veranstaltet seit 1993 am ersten Dezembersonntag den Nikolaus-Duathlon. Austragungsort war auch in diesem Jahr das ehemalige Buga-Gelände in Ginnheim. Mit Start und Ziel auf dem SV Blau-Gelb Vereinsgelände wurde neben dem Classic-Duathlon auch ein Jedermann-Duathlon angeboten. Hier waren die Distanzen: zu Beginn ein 2,5 Kilometer Lauf, anschließend folgte eine 15 Kilometer Radstrecke und zum Schluss nochmals eine 2,5 Kilometer Laufstrecke. Die ganze Veranstaltung lag wie immer den aktuellen Wettkampf-ordnungen der Deutschen Triathlon Union zugrunde. Für Ute Rühl und Manfred-Christian Fay vom Bergen-Enkheimer Laufclub BELC89 bedeutete die wiederholte Teilnahme eine Bewegung auf sehr bekanntem Terrain. Der 1. Vorsitzende Fay be-richtete:“Schon der stramme Schneefall bei 0 °C am frühen Morgen ließ für die 24. Ausgabe dieses Duathlons viel winterlichen Spaß erwarten. In den vergangenen 18 Jahren konnte ich an diesem Ort schon bei allen Witterungsverhältnisse und Temperaturen die Strecken erlaufen und erradeln. Aber Dauerschneefall fehlte noch in meiner Sammlung. Nach dem Start um 10:30 Uhr ging die kurze Laufstrecke wieder durch das Ginnheimer Wäldchen. Trotz einiger Passagen mit ausreichend Matsch war die Strecke noch gut zu meistern. Richtig Freude kam erst beim Radfahren auf. Wir bekamen es mit einer durchweg geschlossenen Schneedecke auf gefrorenem Untergrund zu tun. Triathlon Eintracht hatte zwar wieder alles perfekt organisiert, aber auch trotz gestreutem Split in den Kurven und den vielen aufmerksamen Streckenposten gab es etliche, aber glücklicherweise glimpflich verlaufene Stürze. So fuhren wir besonders in den Kurven äußerst vorsichtig, verloren da einige Zeit, waren aber nach Rennbeendigung dennoch mit unserer Fahrzeit sehr zufrieden“. Unter den 96 Finishern beendete Manfred-Christian Fay die flotte Winterreise in der Zeit von 1:05:21 Stunden. In seiner Altersklasse belegte er Platz 5 und im Gesamtfeld Platz 39 von 96 Teilnehmern. Ute Rühl wußte nicht, ob sie nach überstandener Sportverletzung ihre Voranmeldung in die Tat umsetzten könnte. Ihr Antrittsversuch lohnte sich jedoch. Mit ihrer Zeit von 1:14:39 Stunden gewann sie sogar sehr souverän ihre Altersklasse. Ute Rühl:“ Besonders die 15 Schneekilometer fielen mir etwas schwer. Aber der Nikolaus Duathlon 2018 ist jetzt schon in unserem Kalender vermerkt. Besseres Wetter, vielleicht mit Sonne und etwas höheren Temperaturen wäre angebracht.


Adventslauf Mörfelden

Warme Wohnstube, Tasse dampfender Kaffee, hochgelegte Füße und Wintersport im TV. Oder am 10.12. doch Teilnahme am kalten Mörfelder Adventslauf? Alfred Traue vom BELC89 wählte die unwirklichere Variante. Schwacher aber eiskalter Wind blies am Sonntagmorgen auf dem Sport-platz. Vereinzelte Schneeflocken hefteten sich an die Laufkleidung. Dicht gedrängt standen kurz vor 9:30 Uhr die frierenden 95 Teilnehmer an der Startlinie. Traue: „Heute kam ich erst so nach 5 Kilometer langsam in Fahrt. Trotz meinem diesjährigen Motto „dann lauf ich halt mal mit“ war ich als zweitältester Teilnehmer dann letztendlich mit seiner Zeit von 52:18 Minuten und Platz 1 von 4 in der Altersklasse M65 zufrieden“. Schnell ging es dann nach dem Lauf in die heimischen Gefilde, wo das oben beschriebene auf ihn wartete.